Aktuelles

Kanton Zürich unterstützt Empa-Forschung

Synthetisches Gas statt fossile Energie

07.04.2020 | Bei der Umstellung unseres Energiesystems auf rein erneuerbare Energiequellen gibt es eine grosse Herausforderung: den Winter beziehungsweise die Versorgungslücke zu dieser Zeit. Die Umwandlung von überschüssigem Sommerstrom in synthetisches Gas biet...
Partnerschaft zwischen NEST und dem Innovationspark Zentralschweiz

Gemeinsam die Zukunft der Bauwirtschaft vorantreiben

01.04.2020 | Der Innovationspark Zentralschweiz, der sich dem Thema «Building Excellence» widmet, und NEST, das Forschungs- und Innovationsgebäude der Empa und Eawag, starten eine Partnerschaft. Gemeinsam sollen innovative Lösungen für Gebäude und Quartiere entwo...
Bertrand Picards 1000 umweltfreundliche Projekte

Effiziente Lösungen für ein sauberes Wirtschaftswachstum

31.03.2020 | Das Empa-Spinoff TwingTec ist nun Teil der #1000solutions der Solar Impulse Foundation von Bertrand Picard.
Mit vereinten Kräften gegen den Masken-Notstand

Projekt ReMask

Kontaktieren Sie uns digital

Die Empa arbeitet seit dieser Woche vor allem dezentral und digital; unsere Standorte sind für externe Besucher bis auf Weiteres geschlossen. Wir sind aber auch «remote» jederzeit für unsere Partner und Kunden ansprechbar, ob per Telefon oder via Email. Es kann allerdings vorkommen, dass die Reaktionszeiten etwas länger ausfallen und wir nicht alle Dienstleistungen ununterbrochen und in der gewohnten Geschwindigkeit anbieten können. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wie lässt sich unser ökologischer Fussabdruck vermindern? Die Empa forscht an unterschiedlichen Möglichkeiten, sei es durch ausgeklügelte Heiz- und Kühlsysteme, innovativer Gebäudesanierung oder neuartigen Zementrezepturen. Und wie schädlich ist eigentlich Streaming? Mehr dazu lesen Sie in der neusten Ausgabe unseres Forschungsmagazins

Folgen Sie uns auf Social Media

       

Kooperationen

Ob in der Zusammenarbeit in einem Forschungsprojekt, als Partner in einem internationalen Netzwerk oder Konsortium, über unsere anspruchsvollen technischen oder analytischen Dienstleistungen, durch Auftragsforschung oder in einer strategischen Partnerschaft – für die Kooperation mit der Empa gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Alle haben indes das gleiche Ziel: das Wissen aus der Forschung in marktfähige Innovationen zu überführen – in Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus Industrie und Wirtschaft.

Kontaktieren Sie uns; wir erarbeiten ein Kooperationsmodell für Sie, das genau Ihren Bedürfnissen entspricht.

Empa

 

Die Empa ist das interdisziplinäre Forschungsinstitut des ETH-Bereichs für Materialwissenschaften und Technologie. Als Brücke zwischen Forschung und praktischer Anwendung erarbeitet sie Lösungen für die vorrangigen Herausforderungen der Industrie und schafft die wissenschaftlichen Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft. Als Institution des ETH-Bereichs ist die Empa in all ihren Tätigkeiten der Exzellenz verpflichtet.