Energie

Das zukünftige Energiesystem muss sicher, bezahlbar und umweltfreundlich sein. Im Forschungsschwerpunkt "Energie" werden Lösungen entwickelt, um diese Transformation zu unterstützen. Dazu müssen der Anteil der erneuerbaren Energien erhöht, die Energienutzung effizienter und das gesamte Energiesystem systemisch optimiert werden. Die größten Herausforderungen der kommenden Jahre werden darin bestehen, das Energiesystem gleichzeitig zu dekarbonisieren und den Strombedarf trotz des Ausstiegs aus der Kernenergie und der Zunahme der Elektromobilität nachhaltig zu decken.

Die Forschung der Empa umfasst die Entwicklung neuer Materialien und Systeme für die Bereitstellung, Umwandlung und Speicherung von Energie, die Modellierung des Energiesystems und die Demonstration neuer Konzepte in RTTPs (research and technology transfer platforms). Die Bewertung der Lebensfähigkeit der neuen Lösungen ist ein integraler Bestandteil unserer Forschung. Der Forschungsschwerpunkt "Energie" ist eng mit anderen Schwerpunkten verbunden. Dünnschichttechnologien auf Basis des Forschungsschwerpunktes "Nanostrukturierte Materialien" spielen eine wichtige Rolle bei neuen PV- und Batteriekonzepten, die Reduzierung des Energiebedarfs des Gebäude- und Mobilitätssektors und deren Umstellung auf erneuerbare Energien werden im Schwerpunkt  Sustainable Built Environment and Natural Resources behandelt.