Empa Quarterly 2019

Was läuft in Forschung und Technologie? Welche Rolle spielt die Empa? Wie werden aus Entwicklungen aus dem Labor Innovationen, die sich am Markt behaupten? Empa Quarterly (die frühere EmpaNews), unser Magazin für Forschung und Innovation, gibt Antworten – mit Interviews, Portraits und packenden Reportagen aus unseren Labors. Ein informativer und kurzweiliger Streifzug durch die Welt der Materialwissenschaften.

# 65 / Juli 2019 / Fokus: Gesundheit nach Mass
/documents/56164/9802346/Cover_EMPA_Quarterly65_DE_web.jpg/0a7fdb7a-82a6-43e7-a9de-9c96db056785?t=1562823639527

Beim Wort Medizin kommt den wenigsten wohl "Materialien" in den Sinn. Wie stark aber die moderne Medizin auf innovative Materialien angewiesen ist, lesen Sie in der neusten Ausgabe des EmpaQuarterly. Lesen Sie die neuste Ausgabe des EmpaQuarterly online oder laden Sie das Heft als PDF herunter.

# 64 / Mai 2019 / Fokus: Digitalisierung
/documents/56164/7566338/Cover-EMPA_Quarterly64_DE.jpg/49acd429-498f-48e2-a8e3-e043b691ff8d?t=1556783780827

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche entfaltet eine ungeheure Dynamik. Wie die Empa unsere Gesellschaft auf die Zukunft vorzubereiten hilft, erfahren Sie in diesem Heft. Lesen Sie die neuste Ausgabe des EmpaQuarterly online oder laden Sie das Heft als PDF herunter.

# 63 / Januar 2019 / Fokus: Ressourcen aus der Schweiz
/documents/56164/6241036/CoverEQ63_DE-web.jpg/4124869b-646e-4592-a046-8c74fa0807a9?t=1546944636003

Längst schlummern die wertvollsten Rohstoffe nicht mehr unter der Erde, sondern in unseren Städten. Wie können wir sie erfolgreich nutzen? Wir könnten Indium, Neodym und Gold aus ausrangierten elektronischen Gadgets und anderem Elektroschrott gewinnen. Wir könnten Altbauten mit Memory-Steel verstärken und für neue Zwecke nutzen. Wir könnten Dämmstoffe aus Altpapier und Knorpel-Implantate aus Zellulose herstellen. Wir könnten Sommerwärme einlagern und an kalten Wintertagen nutzen. Die aktuelle Ausgabe des EmpaQuarterly präsentiert einige dieser ressourcenschonenden Ansätze sowie die findigen Forscherinnen und Forscher, die dahinterstehen.