News 2015

22.12.2015 | Polymere machen Beton feuerbeständig
Selbstverdichtender Hochleistungsbeton (SHB) hatte bisher eine Schwachstelle: Er platzt im Falle eines Feuers häufig ab, wodurch seine Tragfähigkeit leidet. Wissenschaftler der Empa entwickelten nun ein Verfahren zur...
21.12.2015 | Das Unsichtbare sichtbar machen
Das Zentrum für Röntgenanalytik der Empa ist «up-and-running»; die hochmodernen Röntgengeräte sind installiert. Diese liefern nebst faszinierenden Bildern vor allem tiefe Einblicke in Materialien, Komponenten und deren...
15.12.2015 | KMU-Update – ein Einblick in die digitale Medizin
Für medizinische Produkte von morgen werden elektronische Vernetzung und Datenaustausch immer wichtiger. Das KMU-Update an der Empa hat gezeigt, wie sich Ärzte und Forscher die zukünftige digitale Medizin vorstellen und...
29.11.2015 | Die Empa am Swiss Innovation Forum
2015 ist das «Internationale Jahr des Lichts und der lichtbasierten Technologien». Passend dazu stellt die Empa am 10. Swiss Innovation Forum (SIF) vom 19. November im Congress Center Basel drei innovative Projekte vor,...
25.11.2015 | CO2-freier Treibstoff aus erneuerbarer Elektrizität
Die Demonstrations- und Technologietransfer-Plattform «move» ermöglicht Empa-Forschern, neue Fahrzeugantriebskonzepte mit signifikant niedrigeren CO2-Emissionen zu entwickeln und in der Praxis zu erproben. Als...
18.11.2015 | Dank Zauberkristall Perowskit zu höherer Effizienz
Zwei Solarzellen übereinander bringen Vorteile: Ein grösserer Anteil des Sonnenlichts kann in Strom umgewandelt werden, weil die Energie in zwei Stufen «geerntet» wird. Empa-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das...
12.11.2015 | Super umweltfreundlich: die «Katzengold-Batterie»
Hochleistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien haben ein Problem: Das Lithium wird irgendwann knapp, weil immer mehr Elektroautos und stationäre Speicherbatterien gebaut werden müssen. Nun haben Forscher der Empa und der...
30.10.2015 | Neue Materialklasse: Hybrid-Aerogele mit Biopolymeren
Sie gelten als die besten Isolatoren überhaupt. Doch Aerogele auf Silikatbasis sind brüchig und neigen zur Staubbildung. Mit der Entwicklung eines Hybrid-Aerogels aus Biopolymeren haben Forscher der Empa und des MINES...
30.10.2015 | Betonkorrosion
Wenn Brücken, Staumauern und Betonfundamente bröckeln, dann ist oft AAR die Ursache: die Alkali-Aggregat-Reaktion. Die AAR wird durch eindringende Feuchtigkeit ausgelöst, schädigt weltweit Betonbauwerke und macht...
19.10.2015 | EmpaNews 50 erschienen
Die Fabrikation von kleinsten Teilchen und ihr industrieller Einsatz gilt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Nanopartikel revolutionieren viele Anwendungen – etwa Sonnencreme, Imprägnierungsmittel für Hölzer...
29.09.2015 | Empa-Forscher optimieren Diesel-Kat
Der Skandal um VW hat den Stickoxidausstoss von Dieselfahrzeugen in den Fokus gerückt. Dieser ist aufgrund der unterschiedlichen Motorentechnik seit je höher als bei Benzinautos. Dafür verbrauchen Diesel weniger...
24.09.2015 | Personelles
Auf Antrag des Direktors der Empa, Gian-Luca Bona, hat der ETH-Rat Alex Dommann per 1. Oktober 2015 als neues Mitglied der Direktion ernannt.
23.09.2015 | Mit dem Körper ein Zelt heizen
In Zusammenarbeit mit dem Start-up «Polarmond» haben Empa-Forscher ein selbst aufwärmendes «All-in-one»-Zeltsystem entwickelt. Im Zelt soll, dank eines speziellen Entfeuchtungsmanagements und stufenloser...
11.09.2015 | NEST: Der Rohbau steht
Rund ein Jahr nach dem Spatenstich ist der Rohbau des modularen Forschungs- und Innovationsgebäudes NEST fertig. Am 11. September 2015 feierte die Trägerschaft aus Forschung, Wirtschaft und öffentlicher Hand mit...
25.08.2015 | Weltpremiere: Windturbinensimulation an Thurgauer Herbstmesse
Die Empa hat zusammen mit der ETH Zürich eine Simulation entwickelt, die eine optische und akustische Einschätzung von Windturbinen möglich macht – noch bevor sie gebaut sind. An der Thurgauer Herbstmesse WEGA in...
18.08.2015 | Atmosphärenforschung
Bei Operationen kommen oft Inhalationsanästhetika, so genannte Flurane, zum Einsatz, die als starke Treibhausgase wirken. Wie viel davon weltweit hergestellt wird, ist unklar; die Industrie hält sich bedeckt.
05.08.2015 | Detaillierte Ökobilanzen für zukünftige Industrieprodukte
Schnapsidee oder Erfolgsrezept? Häufig stehen Unternehmer vor solch einer Entscheidung. Lohnt es sich, den Produktionsprozess auf ein neues, ökologisch besseres Material umzustellen? Die Empa hat eine Analysemethode...
29.07.2015 | Neues aus Gelatine
Forscher der Empa und der ETH Zürich haben aus herkömmlicher Gelatine ein Garn entwickelt, das ähnlich gute Eigenschaften hat wie Merinowollfasern. Nun arbeiten sie daran, dieses Garn noch wasserfester zu machen.
22.07.2015 | «THRIVE» nimmt Abwärme ins Visier
Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Energiewende» NFP 70 unterstützt der Schweizerische Nationalfonds (SNF) das interdisziplinäre Forschungsprojekt «THRIVE». Unter der Leitung von IBM Research – Zürich und der...
16.07.2015 | Empa Sommercamp 2015
Normalerweise ist die Empa Arbeitsplatz für die «Grossen». Doch in der Woche vom 13.–17. Juli 2015 war die Empa auch etwas für die «Kleinen». Am Standort Dübendorf fand nämlich das alljährliche Sommercamp für Kinder...
15.07.2015 | Brennstoff entscheidend für Umweltbilanz
Die Brennstoffzelle gilt als Zukunftstechnologie für Autos, aber auch für Hausheizungen. Doch sind Brennstoffzellen in jedem Fall umweltfreundlicher? Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Führung der Empa hat es...
08.07.2015 | EmpaNews 49 erschienen
In Seelisberg im Kanton Uri findet gerade ein einigartiges Experiment statt: Ein Luzerner Bauphysiker lässt in der Garage seines Ferienhauses von Empa-Forschern sechs Kubikmeter Spezialbeton einbauen. Der Beton speichert...
02.07.2015 | Innovative Medikamente gegen Krebs, Diabetes & Co.
Die Empa beteiligt sich am «Europäischen Labor für nanomedizinische Charakterisierung» (EU-NCL), einem vom EU-Rahmenprogramm «Horizon 2020» geförderten Projekt. Ziel ist eine internationale Spitzenstellung bei der...
26.06.2015 | EU-Projekt «Sharc25» macht Jagd auf die Super-Solarzelle
Im Mai fiel der Startschuss für das EU-Forschungsprojekt «Sharc25», das Dünnschichtsolarzellen mit extrem hohem Wirkungsgrad für eine neue Generation von Solarmodulen entwickeln soll – und das erst noch günstiger. Dazu...
11.06.2015 | MedTech Day – von der Idee zum Produkt
Die Medizinaltechnik ist ein wichtiger (und forschungsintensiver) Wachstumsmarkt für die Schweizer Wirtschaft. Kein Wunder also, dass das Thema an der Empa eine wesentliche Rolle spielt; zehn der 30 Forschungslabors...
09.06.2015 | Schweizer Solar-Start-up Flisom schliesst 4. Finanzierungsrunde ab
Im Rahmen der Eröffnung einer Pilotproduktionsanlage in der Nähe von Zürich konnte das Schweizer Start-up-Unternehmen Flisom die weitere Firmenentwicklung durch eine Finanzierungsrunde in Höhe von CHF 10 Millionen...
04.06.2015 | Macht sauber, fährt sauber
Die Empa, die ETH Zürich und der Kehrfahrzeughersteller Bucher Municipal haben in einem KTI-Projekt gemeinsam einen zukunftsweisenden Elektrohybridantrieb für Kehrfahrzeuge entwickelt. Das Konzept basiert auf einem...
19.05.2015 | Empa goes Bestseller
Wer hätte das gedacht: Die Empa kommt in einem Spionageroman vor. Was wie ein Wunschtraum klingt, ist Wirklichkeit geworden. Nun verschenken wir ein von den Autoren signiertes Exemplar dieses Romans. Und zwar an die...
30.04.2015 | Techtextil Innovation Award 2015
Ein Empa-Team hat mit Industriepartnern einen Brustgurt für die Langzeitüberwachung von Herz-/Kreislauf-Patientinnen und -Patienten entwickelt. Das Besondere am Gurt, der das Elektrokardiogramm (EKG) aufzeichnet: Er hält...
21.04.2015 | Medizintechnik
Zusammen mit der University of Pittsburgh und der Universitätsklinik Balgrist entschlüsselt die Empa die Mechanik der unteren Rückenwirbel. Die Forscher können nun zeigen, wie es zum Verschleiss an Wirbelköpern und...
15.04.2015 | EmpaNews 48 erschienen
Die einen sagen, Rückenschmerzen seien der Preis für den aufrechten Gang. Die anderen sagen, das Problem habe begonnen, als der Mensch sich hingesetzt hat, um nachzudenken. Zusammen mit der University of Pittsburgh und...
07.04.2015 | «ONE TWO WE»-Klimaschutzprogramm läuft weiter
Seit 2013 ist die Empa Partner des Klimaschutzprogramms «ONE TWO WE» der Gemeinschaftsgastro-nomie SV Group und der Umweltorganisation WWF Schweiz. Dank verschiedener Massnahmen ist der CO2-Ausstoss des...
23.03.2015 | Erste Messdaten von Kühlmitteln der 4. Generation
Erst seit wenigen Jahren sind halogenierte Kühl- und Schäummittel der 4. Generation im Umlauf. Sie ersetzen langlebige Treibhausgase wie R134a, die in (Auto-)Klimaanlagen, Kühlschränken und in diversen Schäumen verwendet...
16.03.2015 | EU-Projekt «TREASORES» bringt erste Ergebnisse
Biegsame Module, die wie eine Zeitung im Roll-to-Roll-Verfahren gedruckt werden, könnten bald kostengünstige Solarzellen und LED-Beleuchtungskörper möglich machen. Forscher des EU-Projekts «TREASORES» haben nun den...
02.03.2015 | Technology Briefing «Power-to-Gas»
Unsere Energieversorgung steht vor grundlegenden Veränderungen. In erster Linie geht es darum, den CO2-Ausstoss zu minimieren und von fossilen und nuklearen Energieträgern zu erneuerbaren zu wechseln. Dabei ist auch die...
23.02.2015 | Technology Briefing «Kritische Materialien»
Zahlreiche metallische Elemente gelten als «kritisch»: einerseits spielen sie eine immer wichtigere Rolle in so genannten Zukunftstechnologien, andererseits besteht ein hohes Risiko für Versorgungsengpässe. Betroffen...
12.02.2015 | Im Porträt
Urs Elber, Geschäftsführer des Forschungsschwerpunkts «Energie» an der Empa, erklärt, wie sich die Energieversorgung in den nächsten Jahren ändern wird und wie die Empa diesen Wandel begleitet.
29.01.2015 | Empa ernennt «Distinguished Senior Researcher»
«Botschafter der Empa» – so lautet der inoffizielle neue Titel von zwei Forschern der Empa. Karl-Heinz Ernst und Oliver Gröning wurden kürzlich zum «Distinguished Senior Researcher» ernannt. Aus diesem Grund werden die...
23.01.2015 | Forschen für die Energiewende
Atomausstieg, Reduktion der CO2-Emissionen: Damit die Energiestrategie des Bundes umgesetzt werden kann, muss die energetische Sanierung des Schweizer Gebäudeparks rasch vorangetrieben werden. Unter der Leitung der Empa...
20.01.2015 | Blutzuckermessung ganz ohne Blutentnahme
Die Empa und das Universitätsspital Zürich haben zusammen einen Sensor entwickelt, der den Blutzucker durch Hautkontakt misst. Das Besondere dabei: Es ist keine Blutentnahme nötig, nicht einmal zur Kalibrierung des...
15.01.2015 | Teamarbeit mit der Universität für angewandte Kunst Wien
Das neueste Klang-Kunstwerk des belgischen Künstlers Aernoudt Jacobs ist mit Hilfe von Empa-Technologie entstanden. Es ist ab 28. Januar 2015 in Wien zu sehen. Im Inneren des Kunstwerks steckt eine Membran aus...
09.01.2015 | Neues, umweltfreundliches Flammschutzmittel entwickelt
Eine neu entwickelte Beschichtung schützt das Innere von Businessjets vor Feuer. Das Mittel ist nicht nur umweltfreundlicher als bisher verfügbare Flammhemmer, sondern auch schneller appliziert. Das neue Mittel könnte...