EmpaQuarterly – das Forschungsmagazin

Was läuft in Forschung und Technologie? Welche Rolle spielt die Empa? Wie werden aus Entwicklungen aus dem Labor Innovationen, die sich am Markt behaupten? EmpaQuarterly, unser Magazin für Forschung und Innovation, gibt Antworten – mit Interviews, Portraits und packenden Reportagen aus unseren Labors. Ein informativer und kurzweiliger Streifzug durch die Welt der Materialwissenschaften.

# 59 / Januar 2018 / Fokus: Nano-Elektronik

/documents/56164/62344/Button+Download+RED/762ca34e-2aa7-4660-9c9c-b35b0c23780b?t=1464868363000
/documents/56164/2698386/Cover_EmpaQuarterly59_DE-web.jpg/f7b2b7b6-c3ef-4849-87bc-bd39bef62e25?t=1513856967570

Mikroelektronik basiert heute auf Silizium. Doch mit der zunehmenden Miniaturisierung stösst das Material an seine Grenzen. Forscherinnen und Forscher der Empa sind auf der Suche nach Basis-Materialien für die nächste Elektronik-Generation fündig geworden: Transistoren aus Graphenbändern könnten die Computer der Zukunft schneller, stromsparender und damit wesentlich kühler rechnen lassen. Ein weiteres Thema der Empa-Forschung: Bildsensoren aus Perowskit-Nanokristallen – sie erlauben höchste Lichtempfindlichkeit bei zugleich hoher Auflösung, ein Schritt zur Digitalkamera der nächsten Generation.


Noch mehr Geschichten aus den Empa-Labors? Frühere Ausgaben unseres Magazins finden Sie im Archiv.

Wenn Sie unser Magazin abonnieren möchten, klicken Sie hier.