Laborant/in Fachrichtung Textil EFZ

Durch die Ausbildung in einer Forschungsinstitution bekommst Du die Möglichkeit, an Projekten mitzuarbeiten, in denen neue Produkte entwickelt werden. Die Vielseitigkeit und hohe Qualität der Infrastruktur bietet Dir die Möglichkeit, eine Vielzahl von analytischen Methoden und Anlagen kennen und bedienen zu lernen. Du solltest Dich sowohl gut in ein Team integrieren wie auch mit Ausdauer alleine ein Problem lösen können. Die Ausbildung richtet sich an Jugendliche, die gerne in einem Labor arbeiten, Freude an Farben und Stoffen haben sowie gerne experimentieren. An der Empa in St. Gallen wird jedes Jahr eine Ausbildung zum Laborant/Laborantin Fachrichtung Textil angeboten. Ausbildungsbeginn ist jeweils am 1. August.

Deine Ausbildung

Die Ausbildung zum Laborant/Laborantin Fachrichtung Textil dauert 3 Jahre. Du lernst den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien und wirst mit der textilchemischen Grundausbildung bekannt gemacht. Die in der modernen Praxis angewandten, verfahrenstechnischen und färberischen Verfahren werden erlernt, externe chemische und textilspezifische Einführungskurse unterstützen die Wissensvermittlung während der Ausbildung. Du arbeitest an Forschungsprojekten mit, lernst die Bedienung der Rasterelektronenmikroskopie und unterstützt unser Team in der Extrusions- und Faserspinnanlage. In unterschiedlichen Arbeiten lernst du die Probleme der Industrie kennen und wie Lösungsansätze erarbeitet werden können.

1. Lehrjahr:

  • Arbeitssicherheit und Umgang mit gefährlichen Stoffen am Arbeitsplatz
  • Grundlegende, allgemeine Laborarbeiten
  • Einfache chemisch-analytische Arbeiten wie qualitative und quantitative Analysen
  • Optische Mikroskopie für faseranalytische Untersuchungen
  • Einführung in die Rasterelektronenmikroskopie sowie Mikroröntgenanalytik
  • Physikalische und chemische Prüfungen nach Norm
  • Färberische und applikatorische Aufgaben nach Vorschrift
  • Textilanalytische Arbeiten mit Fasermischungen, Farbstoffen und Hilfsmitteln (selbständig nach Vorschrift)

2. Lehrjahr:

  • Einführung in die Extrusionstechnologie sowie die Herstellung von Synthesefasern
  • Selbstständige Durchführung von qualitativen und quantitativen chemisch-analytischen Arbeiten nach Vorschrift
  • Präparation von Faserproben für die Mikroskopie
  • Mithilfe an Forschungsprojekten

3. Lehrjahr:

  • Selbstständiges Durchführen komplexer textilchemischer Untersuchungen
  • Selbstständiges Durchführen verschiedenster Mikroskopierarbeiten
  • Unterstützung der Ausbildung der/des Lernenden im 1. Lehrjahr
  • Ergänzende Ausbildung durch zwei Industriepraktika

Schulort ist die Gewerbliche Berufsschule St. Gallen, zusammen mit den Chemielaboranten plus zwei textilspezifische Fächer sowie diverse ausserbetriebliche Kurse in St. Gallen, Wattwil und Herisau.

Deine beruflichen Perspektiven

  • Dipl. Techniker/in HF Textil Design & Technology, Schwerpunkt Technology
  • Bachelor (Hons) in Textile Design and Technology
  • Chemiker/in BSc FH
  • Zusatzlehre in einem verwandten Laboranten- oder Textilberuf, d.h. Laborant/in Chemie oder Biologie

Deine persönlichen Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Sekundarschule
  • Gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Deutsch und Englisch
  • Wenn du motiviert bist und den Willen hast, Überdurchschnittliches zu leisten, unterstützen wir den Besuch der Berufsmittelschule
  • Gutes Farbsehvermögen ohne Farbsehstörungen
  • Technisches Verständnis und Kreativität, um Probleme zu lösen
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen
  • Freude an Farben und Textilien
  • Interesse am Umgang mit analytischer Arbeit in einem Chemielabor
  • Interesse an mikroskopischen Untersuchungen (optische Mikroskopie und Rasterelektronenmikroskopie)
  • Exakte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Ausdauer
  • Freude an der schulischen Ausbildung (durchschnittlich 2 Tage pro Woche)