Zum Inhalt wechseln

NEST Podcast: Die Zukunft des Bauens

NEST ist ein Ort, an dem man baut, arbeitet, lebt und wohnt und sich über die Zukunft des Bauwesens austauscht. Jeden Tag gehen unzählige spannende Menschen in NEST ein und aus. Sie teilen hier ihre Ideen, Visionen und Meinungen mit anderen und helfen so mit, den Bausektor voranzutreiben. Mit unserem NEST Podcast wollen wir diesen Menschen eine Stimme geben. Peter Richner, stv. Direktor der Empa, spricht mit seinen Gästen über Innovation im Baubereich, über Chancen und Hürden und über vieles andere, das die Branche bewegt.
Bauen neu gedacht: Von der Dreckschleuder zum Staubsauger – Swissbau-Eröffnungsrede von Peter Richner
/documents/56024/12917918/Portrait_Peter_rund.png/cd39c47d-d367-464c-b635-84662d42813d?t=1652260852967

12. Mai, 2022 – Bei der Eröffnungsfeier der diesjährigen Swissbau in Basel hielt Peter Richner eine Rede zur Zukunft der Baubranche. Er zeigte auf, dass die Bauwirtschaft einen enorm wichtigen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen leisten kann und muss. Dazu muss sie aber zwingend eine neue Richtung einschlagen und sich von der Dreckschleuder zum Staubsauger wandeln. Wie die Baubranche das bewerkstelligen kann, hören Sie in dieser Spezialfolge des NEST Podcasts, bei der es sich um die Aufnahme von Peter Richners Rede handelt. Die Präsentation steht zudem auch auf YouTube zur Verfügung.

 

Episode 20: Nachhaltig vorangehen – mit SIA-Präsident Peter Dransfeld
/documents/56024/12917918/Portraet_Peter_Dransfeld_rund.png/06873143-667a-4c2f-8719-9ca774ae4901?t=1648541668147

30. März, 2022 – Seit bald einem Jahr hat der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein SIA einen neuen Präsidenten. Mit Peter Dransfeld steht dem Berufsverband eine Person vor, die sich seit Jahrzehnten mit grossem Engagement für nachhaltige Lösungen einsetzt: sowohl als Architekt – Peter Dransfeld gehört zu den Pionieren der Solararchitektur – wie auch als Politiker und Privatperson. In der 20. Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Peter Dransfeld über die konkreten Aktivitäten des SIA für mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen, über den Aufholbedarf der Baubranche – und über das Verletzen und Überschätzen von Normen.

 

Episode 19: Das Schwärmen von Drohnen – mit Mirko Kovac, Experte für Flugroboter
/documents/56024/12917918/Portrait+Mirko_rund.png/cf3392d5-9e5f-4da9-a25d-98fed74beb87?t=1645624341047

24. Februar, 2022 –  Drohnen werden heute grösstenteils dazu genutzt, um schöne Luftaufnahmen zu machen. Dabei können sie viel mehr leisten – auch im Baubereich. In der 19. Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Mirko Kovac über dieses Potenzial. Mirko war schon als Kind begeistert von Robotern und Drohnen. Heute ist er Leiter des «Materials and Technology Center of Robotics» an der Empa und Direktor des «Aerial Robotics Laboratory» am Imperial College in London. In dieser Funktion forscht er an Flugrobotern und entwickelt diese weiter. Die beiden sprechen unter anderem darüber, wie in Zukunft nicht nur einzelne Drohnen, sondern ein ganzes Ökosystem – sprich ein Drohnenschwarm – zur Anwendung kommen soll, mit dessen Hilfe Gebäude gewartet, analysiert und bei Bedarf repariert werden. Dadurch werden der Materialbedarf und das Unfallrisiko massiv reduziert und gleichzeitig der Handlungsspielraum erweitert. Daneben geht es im Gespräch auch um Mirkos Vision, dass Roboter künftig als künstliche Lebewesen mit den Menschen zusammenleben.

 

Episode 18: Auf Daten bauen – mit Digital-Expertin und Architektin Birgitta Schock
/documents/56024/12917918/Portrait+Birgitta+Schock_Kreis/53c663d4-ffc7-4ee6-8489-2263c24dcab9?t=1643297174657

27. Januar, 2022 – Die Digitalisierung ist das Buzzword der Stunde und hat in zahlreichen Branchen Einzug gehalten – auch in die Baubranche. Doch was steckt genau dahinter und was bedeutet die Digitali-sierung für den Bausektor? Damit beschäftigt sich Birgitta Schock. Sie ist Präsidentin des SIA-Fachrats "Digitale Transformation" und identifiziert die treibenden Themen der Digitalisierung für die Bau- und Immobilienwirtschaft – und ist zu Gast in der achtzehnten Episode des NEST Podcasts. Als Partnerin eines Architekturbüros ist sie zudem mit den Herausforderungen und Hürden in der Architektur und dem Bauwesen vertraut. Im Gespräch zwischen Peter Richner und Birgitta Schock geht es um "Digitalisierungsblocker", um den Mehrwert von Daten und warum wir diesen nur ansatzweise ausschöpfen, und um die Frage, welche Brandbeschleuniger die digitale Transformation vorantreiben. 

 

Spezialfolge: Der Blick hinter die Kulissen von NEST – mit Reto Largo, Geschäftsführer von NEST
/documents/56024/12917918/Portrait+Reto+und+Peter/82cd010c-7e4d-48f8-b1b0-604fc3cf8412?t=1640175361460
22. Dezember, 2021 – Zum Jahresabschluss gewährt der NEST Podcast einen Blick hinter die Kulissen von NEST. In dieser Spezialfolge spricht Peter Richner mit Reto Largo, dem Ge-schäftsführer von NEST. Gemeinsam blicken sie auf ihre persönlichen Highlights in diesem Jahr zurück – von den beiden Unit-Eröffnungen HiLo und Sprint bis hin zu einem sehr erfreulichen und einem eher unerfreulichen Maus-Besuch im NEST. Ausserdem sprechen sie über Bauthemen, die uns aktuell beschäftigen und auch in Zukunft begleiten werden: Wie machen wir Re-Use salonfähig? Wie schafft es der Baubereich auf Netto-Null zu kommen? Und wie bringen wir all die tollen NEST-Konzepte in die Branche?

 

Episode 16: Die Beton-Zukunft – mit Holcim-Innovationsstratege Simon Wiedemann
/documents/56024/12917918/Simon_Wiedemann_Kreis_klein.jpg/37c0890e-1263-4815-843a-481209c3ad7a?t=1638171304770

29. November, 2021 –  Beton ist das Baumaterial, das am meisten kritisiert, aber auch am meisten gebraucht wird. In diesem Spannungsfeld bewegt sich Simon Wiedemann, der Gast der 16. Episode des NEST Podcasts. Seit rund 20 Jahren ist er für Holcim tätig und hat in seiner heutigen Funktion als Head Solutions & Products die Aufgabe, das globale Produktportfolio von Holcim innovativ und nachhaltig zu gestalten. Im Gespräch zwischen Peter Richner und Simon Wiedemann geht es um verschiedene Wege, wie der CO2-Fussabdruck von Beton gesenkt werden kann, um die Forderung nach mehr Ideen aus der Forschung – und darum, wie Pilotprojekte zu Höhenflügen anspornen.

 

 

Episode 15: Blueprint für innovatives Bauen – mit Architekt Silvan Oesterle
/documents/56024/19035634/Portrait_Kreis_SilvanOesterle-ColAdj-0001.jpg.png/a68af8a1-4a0c-4084-a926-4d7637a68707?t=1635511113983
29. Oktober, 2021 – Bei innovativen Bauprojekten ist die Rolle der Architektinnen und Architekten zentral und enorm herausfordernd – denn bei ihnen laufen alle Fäden zusammen. In der fünfzehnten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit jemandem, der sich in dieser Rolle bestens auskennt: Silvan Oesterle. Er ist Mitgründer des Architekturbüros ROK, arbeitet als Dozent an der Accademia di architettura di Mendrisio und ist leitender Architekt in der neusten NEST-Unit STEP2 – bei der die Marktfähigkeit von Innovationen im Zentrum steht.
Im Gespräch beleuchten die beiden, wie Architekten Innovationen in Bauprojekten erfolgreich integrieren können, wieso sie sich nicht mehr nur als Software-Anwender, sondern auch als Software-Entwickler sehen sollten und weshalb Architektur "People-Business" ist.

 

 

Episode 14: Die Ästhetik von PV-Modulen – mit der Designerin Lynn Balli
/documents/56024/12917918/Portrait+Lynn+Balli_rund/3674a228-d122-4047-813a-1c3819ac96bf?t=1632296299147

22. September, 2021 – Im Februar 2021 hat die Hochschule Luzern gemeinsam mit der Empa einen Designwettbewerb veranstaltet. Ziel war es, PV-Module als Designobjekte zu gestalten. Die Entwürfe wurden der Öffentlichkeit und einer Jury präsentiert. Das Siegerprojekt mit dem Namen «Glasklar» ziert nun die Fassade über dem Haupteingang des NEST. In der neuesten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit der Textildesign-Studentin, deren Entwurf die Jury überzeugen konnte: Lynn Balli. Im Gespräch beleuchten die beiden, wie Design erneuerbare Energien attraktiver machen und diese fördern kann. Daneben erzählt Lynn Balli, auf welche Herausforderungen sie bei der Gestaltung des für sie eher unüblichen Materials gestossen ist und wie sie es geschafft hat, Glas Leben einzuhauchen.

 

 

Episode 13: Über Lebenszyklen und Kreisläufe beim Bauen — mit Professorin Catherine De Wolf
/documents/56024/12917918/Portrait_Catherine+De+Wolf_rund/e6d7d203-6344-4639-84a6-6d529a2378e1?t=1627398558843
29. Juli, 2021 – Der Baubereich trägt bekanntlich einen grossen Teil zu den weltweiten Treibhausgas-Emissionen bei. Meist betrachtet man dabei lediglich die Emissionen, die beim Betrieb von Gebäuden entstehen. Wenn man die gesetzten Ziele zur CO2-Reduktion erreichen will, muss man jedoch den gesamten Lebenszyklus vom Bau über den Betrieb bis hin zum Abbruch berücksichtigen. Über dieses Thema spricht Peter Richner in der dreizehnten Folge des NEST Podcasts mit Catherine De Wolf. Sie wurde dieses Jahr von der ETH Zürich als Professorin ernannt und ist Expertin für kreislaufgerechtes Bauen. Daneben dreht sich das Gespräch darum, welche Faktoren entscheidend sind, damit das Thema «Re-Use» im Baubereich umgesetzt werden kann und um den wahren Preis von Materialien. Das Gespräch findet zu Beginn auf Deutsch und danach auf Englisch statt.

 

 

Episode 12: CO2-Gesetz wie weiter? — mit Baumeisterpräsident Gian-Luca Lardi
/documents/56024/17357733/Gian-Luca+Lardi+rund+2/fe8d5f33-2ba0-4c7a-8443-1e42a92ccb79?t=1624605331437

25. Juni 2021 – Laut dem Schweizer Baumeisterverband ist das moderne Bauen der wichtigste Hebel für den Klimaschutz, weil der Schweizer Gebäudepark für 45 Prozent des Energieverbrauchs und für 24 Prozent des CO2-Ausstosses verantwortlich ist. Die Baubranche kann also einen wichtigen Beitrag zur Energieeffizienz und zur Senkung des CO2-Ausstosses beitragen. In der zwölften Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Gian-Luca Lardi, dem Präsidenten des Schweizerischen Baumeisterverbandes, über das vom Volk abgelehnte CO2-Gesetz, darüber, wieso es eine Gleichberechtigung von Ersatzneubauten gegenüber energetischen Sanierungen braucht, und was es mit dem "Null-Risiko-Teufel" auf sich hat.

 

Episode 11: Den Nachwuchs aufbauen – mit ETH-Rektorin Sarah Springman
/documents/56024/12917918/Portrait+Sarah+Springman/07660c97-7ab9-45a6-996d-e8b9143cc7d2?t=1622030690480

27. Mai 2021 – Um den Baubereich weiter voranzubringen, ist das Fundament, das die Hochschulen und Universitäten legen, entscheidend. Diese müssen dabei auf aktuelle Trends reagieren und künftige Entwicklungen abschätzen, um den Absolvierenden das nötige Rüstzeug für ihre weitere berufliche Laufbahn mitzugeben. In der elften Episode des NEST Podcasts begrüsst Peter Richner die ETH-Rektorin Sarah Springman. Die beiden sprechen über die grossen Herausforderungen der Pandemie für die Hochschulen, darüber, wie wichtig es ist, Schülerinnen und Schüler schon früh für die technischen Studiengänge zu begeistern – und über die Chirurginnen und Chirurgen des Untergrunds.

 

 

Episode 10: Bauen mit Blick auf das grosse Ganze – mit Architekt und Ingenieur Werner Sobek
/documents/56024/12917918/Portraet_Werner_Sobek_rund.jpg/bfdf29e5-d758-40c6-acaa-b298f3b9e680?t=1619445696657

27. April 2021 – Das Kind beim Namen nennen: Das ist der erste Schritt hin zur konstruktiven Problemlösung – auch wenn es um den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und die entstehenden Emissionen beim Bauen geht. In der zehnten Episode des NEST Podcasts begrüsst Peter Richner den Architekten Werner Sobek, einen Vorreiter in Sachen nachhaltiger Baukultur und ein Mann der klaren Worte. Gemeinsam werfen die beiden einen Blick auf die Baubranche und darüber hinaus, plädieren für Ehrlichkeit und Transparenz im Denken, Sprechen und Handeln – und entschärfen dabei sprachliche Rauchpetarden.

 

Episode 9: Abwasser als Quelle für Neues – mit Umweltingenieurin Tove Larsen
/documents/56024/12917918/Portraitbild_Tove+Larsen_rund2.png/a2e9072d-f3a1-4d80-aeed-e82923f320df?t=1616682194730

25. März 2021 – Aus Alt mach Neu: Nicht nur gebrauchte Materialien lassen sich wiederverwerten, auch aus dem Abwasser kann man Ressourcen rückgewinnen. In der neunten Episode des NEST Podcasts beleuchtet Peter Richner im Gespräch mit Tove Larsen, Umweltingenieurin und Direktionsmitglied der Eawag, den Impact von Innovationen im Bereich der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Sie sprechen darüber, was wir Wertvolles die Toilette runterspülen, weshalb Probleme direkt an der Quelle gelöst werden sollten und wieso Abwasser nicht lügt.

 

 

Episode 8: Das virtuose Zusammenspiel verschiedener Sphären des Nationalrats, Forschers und Unternehmers Bastien Girod
/documents/56024/12917918/Portrait+Bastien+Girod+Rund/ef3494d9-1318-46eb-8fde-eefcb20b902b?t=1614160574177

01. März 2021 – Um den Wandel hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft zu schaffen, ist es wichtig, dass die Forschung, die Wirtschaft und die Politik eng zusammenarbeiten. In der achten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit jemandem, der sich schon seit Jahren in allen drei Sphären für den Klimaschutz und für Nachhaltigkeit einsetzt: Bastien Girod. Die beiden sprechen über die Herausforderungen für einen Forscher in der Politik, über die Chancen, die sich ergeben, wenn man die Klaviatur der verschiedenen Bereiche beherrscht – und über die Gefahr, die von Zauberlehrlingen ausgeht.

 

 

Episode 7: Vom Rückbau zum Re-Use mit der Bauteiljägerin Kerstin Müller
/documents/56024/12917918/Portraet_KerstinMueller_rund.jpg/1e54b563-b5ad-4bce-9b3e-b4b89b94e689?t=1611836229247

29. Januar 2021 – Wiederverwendung – oder «Re-Use» – von Baumaterialien und ganzen Bauteilen ist ein möglicher Weg, um kreislaufgerecht und ressourcenschonend zu bauen. Architektin Kerstin Müller vom Baubüro in situ setzt sich seit Jahren dafür ein, hat mehrere Beispielprojekte umgesetzt und kennt sich entsprechend mit den Herausforderungen der Wiederverwendung aus. In der siebten Folge unseres NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Kerstin Müller über die «Jagd» nach gebrauchten Materialien, über einschränkende Normen und Gesetze – und über eine Dating-Plattform für Bauteile.

 

 

Episode 6 mit Konzernleiter Christian Buhl
/documents/56024/12917918/Portrait+Christian+Buhl+rund/35cb57ad-c72f-4709-9a82-6a76844e7d50?t=1608114511170

17. Dezember 2020 – Christian Buhl ist CEO und Konzernleiter der Geberit AG. Das weltweit tätige Schweizer Unternehmen ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Als studierter Physiker und Ökonom kennt Christian Buhl sich sowohl in der Forschung wie auch in der Wirtschaft bestens aus. Seine Karriere bei der Geberit AG begann er 2009, zunächst zuständig für den Bereich «Strategische Planung». Seit 2015 leitet Christian Buhl als CEO die Geschicke der gesamten Geberit-Gruppe. In der sechsten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Christian Buhl über die Relevanz von Innovation im Sanitärbereich, die allmählich zunehmende Bedeutung von «Netto-Null» für die Investoren, sanitäre Entwicklungsländer – und über schwarze Schwäne in der Bauindustrie.

 

Episode 5 mit Wirtschaftskapitänin Karin Lenzlinger
/documents/56024/12917918/portraet_lenzlinger.png/9c72fb45-5537-4fe6-a6ad-e8e6b2a73ce6?t=1605682761403

18. November 2020 – Karin Lenzlinger lenkte bis 2019 über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Familienunternehmens Lenzlinger Söhne AG. Angesiedelt im Zürcher Oberland ist das KMU im Innenausbau tätig. Heute ist Karin Lenzlinger Präsidentin der Zürcher Handelskammer und hat mehrere Verwaltungsrats- und Vorstandsmandate in den unterschiedlichsten Branchen inne. In der fünften Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Karin Lenzlinger über das Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation in einem KMU, über die «geschützte» Baubranche – und über das Pikieren von heranwachsenden Pflanzen.

 

Episode 4 mit Architekturprofessor Fabio Gramazio
/documents/56024/12917918/Portrait+Fabio+Gramazio/1ee8b180-b3ec-4e6d-861c-57eaa72a1935?t=1601904554217

06. Oktober 2020 – Fabio Gramazio ist Professor für Architektur und digitale Fabrikation an der ETH Zürich und gehört zu den internationalen Pionieren des digitalen Bauens. Gemeinsam mit seinem Partner Matthias Kohler war er für das architektonische Konzept von NEST verantwortlich und auch massgeblich an der Realisierung des DFAB HOUSE beteiligt. In der vierten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Fabio Gramazio über den harzigen Weg hin zu einer digitalen Baukultur, über die Gefahren der Revolution und die erforderliche Geduld für die Evolution – und über die Komplexität von Bäumen.

 

 

Episode 3 mit TEC21-Chefredaktorin Judit Solt
/documents/56024/12917918/Portrait+Judit+Solt/604c610d-79bf-4691-b801-e083db35243d?t=1597827493883

20. August 2020 – Judit Solt ist Chefredaktorin von TEC21, der führenden technisch-wissenschaftlichen Baufachzeitschrift der Deutschschweiz. Als studierte Architektin arbeitet sie zudem als freie Architekturkritikerin, verfasst Beiträge für Zeitungen und Bücher und engagiert sich in Wettbewerbsjurys und Sachverständigenkommissionen. Daneben ist sie als Vorstandsmitglied in der Fachschule für Gestaltung «Haus der Farbe» tätig. In der dritten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Judit Solt über die wichtige Rolle der Architektinnen und Architekten in der Planung und Umsetzung von Bauwerken, über das schwierige Verhältnis von Ingenieurinnen und Ingenieuren zur Kunst – und über Kritik an Architekturkritiken.

 

Episode 2 mit Ständerat Damian Müller
/documents/56024/12917918/Portraetbild_Damian_Mueller.jpg/4a0004c4-d609-4596-be4d-19b51d7fe9e7?t=1594720183963

16. Juli 2020 – Damian Müller (FDP) vertritt seit 2015 den Kanton Luzern im Ständerat und ist unter anderem Mitglied der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK-S). In seiner Funktion hat Müller die Totalrevision des CO2-Gesetzes massgeblich mitgeprägt. Sowohl der Ständerat als auch der Nationalrat haben mittlerweile das Gesetz beraten und sollten es in der Herbstsession 2020 verabschieden. In der zweiten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Damian Müller über die Kopplung von Gebäuden und Mobilität zur CO2-Verminderung, über die Forderungen der Politik gegenüber der Forschung – und über unterirdische Städte.

 

Episode 1 mit SIA-Präsident Stefan Cadosch
/documents/56024/12917918/Stefan+Cadosch_sm.jpg/be4c5bd3-e2ef-4e8f-bab9-044ff44329dc?t=1588929259003

08. Juni 2020 – Stefan Cadosch ist Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA und Inhaber eines Architekturbüros. Der SIA zählt über 16'000 Mitglieder und vertritt die Interessen von Architekten und Ingenieuren gegenüber Politik und Gesellschaft. Zudem ist der SIA bekannt für sein bedeutendes Normenwerk; er erarbeitet, unterhält und publiziert zahlreiche Normen, Ordnungen, Richtlinien, Empfehlungen und Dokumentationen, die für die schweizerische Bauwirtschaft massgebend sind. In der ersten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Stefan Cadosch über das Spannungsfeld zwischen Normierung und Innovation, über Hypes in der Architektur – und über teure Violinen.

 

Abonnieren Sie den Podcast

 

 

Sie möchten über neue Folgen des NEST Podcast informiert werden? Dann abonnieren Sie ihn hier:

Quick Access

Das neuste EmpaQuarterly:
Fokus: Energie-Revolution