Zum Inhalt wechseln

NEST Podcast: Die Zukunft des Bauens

NEST ist ein Ort, an dem man baut, arbeitet, lebt und wohnt und sich über die Zukunft des Bauwesens austauscht. Jeden Tag gehen unzählige spannende Menschen in NEST ein und aus. Sie teilen hier ihre Ideen, Visionen und Meinungen mit anderen und helfen so mit, den Bausektor voranzutreiben. Mit unserem NEST Podcast wollen wir diesen Menschen eine Stimme geben. Peter Richner, stv. Direktor der Empa, spricht mit seinen Gästen über Innovation im Baubereich, über Chancen und Hürden und über vieles andere, das die Branche bewegt.
Episode 9: Abwasser als Quelle für Neues – mit Umweltingenieurin Tove Larsen
/documents/56024/12917918/Portraitbild_Tove+Larsen_rund2.png/a2e9072d-f3a1-4d80-aeed-e82923f320df?t=1616682194730

Aus Alt mach Neu: Nicht nur gebrauchte Materialien lassen sich wiederverwerten, auch aus dem Abwasser kann man Ressourcen rückgewinnen. In der neunten Episode des NEST Podcasts beleuchtet Peter Richner im Gespräch mit Tove Larsen, Umweltingenieurin und Direktionsmitglied der Eawag, den Impact von Innovationen im Bereich der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Sie sprechen darüber, was wir Wertvolles die Toilette runterspülen, weshalb Probleme direkt an der Quelle gelöst werden sollten und wieso Abwasser nicht lügt.

 

 

Episode 8: Das virtuose Zusammenspiel verschiedener Sphären des Nationalrats, Forschers und Unternehmers Bastien Girod
/documents/56024/12917918/Portrait+Bastien+Girod+Rund/ef3494d9-1318-46eb-8fde-eefcb20b902b?t=1614160574177

Um den Wandel hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft zu schaffen, ist es wichtig, dass die Forschung, die Wirtschaft und die Politik eng zusammenarbeiten. In der achten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit jemandem, der sich schon seit Jahren in allen drei Sphären für den Klimaschutz und für Nachhaltigkeit einsetzt: Bastien Girod. Die beiden sprechen über die Herausforderungen für einen Forscher in der Politik, über die Chancen, die sich ergeben, wenn man die Klaviatur der verschiedenen Bereiche beherrscht – und über die Gefahr, die von Zauberlehrlingen ausgeht.

 

 

Episode 7: Vom Rückbau zum Re-Use mit der Bauteiljägerin Kerstin Müller
/documents/56024/12917918/Portraet_KerstinMueller_rund.jpg/1e54b563-b5ad-4bce-9b3e-b4b89b94e689?t=1611836229247

Wiederverwendung – oder «Re-Use» – von Baumaterialien und ganzen Bauteilen ist ein möglicher Weg, um kreislaufgerecht und ressourcenschonend zu bauen. Architektin Kerstin Müller vom Baubüro in situ setzt sich seit Jahren dafür ein, hat mehrere Beispielprojekte umgesetzt und kennt sich entsprechend mit den Herausforderungen der Wiederverwendung aus. In der siebten Folge unseres NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Kerstin Müller über die «Jagd» nach gebrauchten Materialien, über einschränkende Normen und Gesetze – und über eine Dating-Plattform für Bauteile.

 

 

Episode 6 mit Konzernleiter Christian Buhl
/documents/56024/12917918/Portrait+Christian+Buhl+rund/35cb57ad-c72f-4709-9a82-6a76844e7d50?t=1608114511170

Christian Buhl ist CEO und Konzernleiter der Geberit AG. Das weltweit tätige Schweizer Unternehmen ist europäischer Marktführer für Sanitärprodukte. Als studierter Physiker und Ökonom kennt Christian Buhl sich sowohl in der Forschung wie auch in der Wirtschaft bestens aus. Seine Karriere bei der Geberit AG begann er 2009, zunächst zuständig für den Bereich «Strategische Planung». Seit 2015 leitet Christian Buhl als CEO die Geschicke der gesamten Geberit-Gruppe. In der sechsten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Christian Buhl über die Relevanz von Innovation im Sanitärbereich, die allmählich zunehmende Bedeutung von «Netto-Null» für die Investoren, sanitäre Entwicklungsländer – und über schwarze Schwäne in der Bauindustrie.

 

Episode 5 mit Wirtschaftskapitänin Karin Lenzlinger
/documents/56024/12917918/portraet_lenzlinger.png/9c72fb45-5537-4fe6-a6ad-e8e6b2a73ce6?t=1605682761403

Karin Lenzlinger lenkte bis 2019 über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Familienunternehmens Lenzlinger Söhne AG. Angesiedelt im Zürcher Oberland ist das KMU im Innenausbau tätig. Heute ist Karin Lenzlinger Präsidentin der Zürcher Handelskammer und hat mehrere Verwaltungsrats- und Vorstandsmandate in den unterschiedlichsten Branchen inne. In der fünften Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Karin Lenzlinger über das Spannungsfeld zwischen Tradition und Innovation in einem KMU, über die «geschützte» Baubranche – und über das Pikieren von heranwachsenden Pflanzen.

 

Episode 4 mit Architekturprofessor Fabio Gramazio
/documents/56024/12917918/Portrait+Fabio+Gramazio/1ee8b180-b3ec-4e6d-861c-57eaa72a1935?t=1601904554217

Fabio Gramazio ist Professor für Architektur und digitale Fabrikation an der ETH Zürich und gehört zu den internationalen Pionieren des digitalen Bauens. Gemeinsam mit seinem Partner Matthias Kohler war er für das architektonische Konzept von NEST verantwortlich und auch massgeblich an der Realisierung des DFAB HOUSE beteiligt. In der vierten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Fabio Gramazio über den harzigen Weg hin zu einer digitalen Baukultur, über die Gefahren der Revolution und die erforderliche Geduld für die Evolution – und über die Komplexität von Bäumen.

 

 

Episode 3 mit TEC21-Chefredaktorin Judit Solt
/documents/56024/12917918/Portrait+Judit+Solt/604c610d-79bf-4691-b801-e083db35243d?t=1597827493883

Judit Solt ist Chefredaktorin von TEC21, der führenden technisch-wissenschaftlichen Baufachzeitschrift der Deutschschweiz. Als studierte Architektin arbeitet sie zudem als freie Architekturkritikerin, verfasst Beiträge für Zeitungen und Bücher und engagiert sich in Wettbewerbsjurys und Sachverständigenkommissionen. Daneben ist sie als Vorstandsmitglied in der Fachschule für Gestaltung «Haus der Farbe» tätig. In der dritten Folge des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Judit Solt über die wichtige Rolle der Architektinnen und Architekten in der Planung und Umsetzung von Bauwerken, über das schwierige Verhältnis von Ingenieurinnen und Ingenieuren zur Kunst – und über Kritik an Architekturkritiken.

 

Episode 2 mit Ständerat Damian Müller
/documents/56024/12917918/Portraetbild_Damian_Mueller.jpg/4a0004c4-d609-4596-be4d-19b51d7fe9e7?t=1594720183963

Damian Müller (FDP) vertritt seit 2015 den Kanton Luzern im Ständerat und ist unter anderem Mitglied der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK-S). In seiner Funktion hat Müller die Totalrevision des CO2-Gesetzes massgeblich mitgeprägt. Sowohl der Ständerat als auch der Nationalrat haben mittlerweile das Gesetz beraten und sollten es in der Herbstsession 2020 verabschieden. In der zweiten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Damian Müller über die Kopplung von Gebäuden und Mobilität zur CO2-Verminderung, über die Forderungen der Politik gegenüber der Forschung – und über unterirdische Städte.

 

Episode 1 mit SIA-Präsident Stefan Cadosch
/documents/56024/12917918/Stefan+Cadosch_sm.jpg/be4c5bd3-e2ef-4e8f-bab9-044ff44329dc?t=1588929259003

Stefan Cadosch ist Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins SIA und Inhaber eines Architekturbüros. Der SIA zählt über 16'000 Mitglieder und vertritt die Interessen von Architekten und Ingenieuren gegenüber Politik und Gesellschaft. Zudem ist der SIA bekannt für sein bedeutendes Normenwerk; er erarbeitet, unterhält und publiziert zahlreiche Normen, Ordnungen, Richtlinien, Empfehlungen und Dokumentationen, die für die schweizerische Bauwirtschaft massgebend sind. In der ersten Episode des NEST Podcasts spricht Peter Richner mit Stefan Cadosch über das Spannungsfeld zwischen Normierung und Innovation, über Hypes in der Architektur – und über teure Violinen.

 

Abonnieren Sie den Podcast

 

 

Sie möchten über neue Folgen des NEST Podcast informiert werden? Dann abonnieren Sie ihn hier:

Quick Access

Das neuste EmpaQuarterly:
Fokus: Energie-Revolution