Solution Services für Polymere und Fasern

Um innovative Produkte zu entwickeln, braucht es eine solide Datenlage aus der Analytik; sicher sind Sie in Ihrem Betrieb auch schon mal an dieser Stelle angestanden. Für eigene Forschungszwecke unterhalten wir einen einzigartigen Park an Instrumenten und Laboreinrichtungen auf den Sie auch Zugriff haben können. In Kombination mit unseren Kompetenzen im Bereich Polymerverarbeitung, Additivchemie und Oberflächenbehandlungen können wir Sie deshalb entscheidend unterstützen bei der Lösung von Materialproblemen oder Eigenentwicklungen.

Analytik
/documents/56045/92258/Solution+Services+Pipette/e61b736b-e4a8-4f7a-9c28-00f7e5bbf654?t=1449552937550

Unsere hochstehende Analytik Infrastruktur und Expertise bieten wir als Dienstleistung an, sei es für Belange der Qualitätssicherung oder für Problemlösung bei der Produktion oder bei Eigenentwicklungen. Unsere Industriepartner schätzen insbesondere den zuverlässigen Zugang zu einer modernen Analytik, kombiniert mit der Erfahrung der Fachleute. Ihre Daten behandeln wir dabei streng vertraulich. Die Empa geniesst schon seit Jahren einen hervorragenden Ruf als Anbieterin unabhängiger, qualitativ hochstehender Dienstleistungen.

Unsere Analytik-Unterstützung haben wir in vier Modelle eingeteilt, um massgeschneidert und individuell mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Beim Modell I unterstützen wir Sie mit Analytik im Rahmen einer Serie mit vordefinierter Methodenwahl, wenn Sie zum Beispiel gewisse Kenngrössen eines Materials bestimmen wollen. Modell II beinhaltet eine Initialabklärung eines Materialproblems, wobei das Ziel die Lokalisierung des Problems ist. Modell III ist umfangreicher und weiterführend und widmet sich der Lösung eines definierten Polymer- oder Oberflächenproblems unter Einbezug zielgerichteter Analytik-Methoden. Modell IV schliesslich ist ein Forschungs-Rahmenabkommen.

Unsere analytisches Know-how umfasst die folgenden drei Bereiche:

/documents/56045/92258/Solution+Services+Fasern+Oberfl%C3%A4che/efacbdfb-bd3d-4be5-9b6b-f68027d617ec?t=1449552980363
  • Oberflächenuntersuchungen: Mittels mikroskopischen (optisch, REM, EDX, AFM) und spektroskopischen (XPS) Verfahren sind wir in der Lage, Struktur, Partikelgrössen, Querschnitte, Rauigkeiten, lokale mechanische Eigenschaften und Schichtdicken zu untersuchen sowie Informationen über die chemische Zusammensetzung und Elementverteilung zu erhalten.

 

  • Polymercharakterisierungen:
    /documents/56045/92258/Solution+Services+Fasern+Querschnitt/5b83f48e-a351-4998-8ced-0e762de8931f?t=1449553068410
    Mittels Chromatographie, Spektroskopie (IR) und thermischen Methoden (TGA, DSC) können Materialien identifiziert sowie Informationen zu deren Stabilität gewonnen werden. Durch Verwendung von kalorimetrischen Verfahren kann der Flammschutz von Polymeren untersucht werden.

 

 

  • physikalische Faseranalysen: Mittels Kraft-Dehnungsmessungen kann die Reisskraft von Fasern bestimmt werden.
/documents/56045/92258/Solution+Services+AFM+Bild/640fcff4-f44a-491d-ad40-063206369be6?t=1449553022660
Pilotversuche und Auftragsforschung

/documents/56045/92258/Solution+Services+XPS+Kammer/47d9779d-e9da-4e2b-8667-fb3655424f87?t=1449553126347
REM_Panorama1_Solarisation
Nebst der analytischen Forschungs- und Entwicklungs-Unterstützung stellen wir der Industrie unser breites technisches Know-how auch in Form von Pilotanlagen und Standardprozessen zur Verfügung. Diese Anlagen sind für Mengen konzipiert, die bereits ausführliche Tests (Machbarkeitsstudien, Wirtschaftlichkeit eines neuen Verfahrens) ermöglichen. Mit unseren Plasmareaktoren können Beschichtungen und Oberflächenmodifikationen angefertigt werden und unsere  Pilot-Schmelzspinnanlage (mehrere Komponenten) wird zur Faserentwicklung eingesetzt. Im direkten Auftrag der Industrie führen wir zudem auch Forschung zu individuellen Problemlösungen durch. Sie können dabei vom breiten Fundus an innovativen Technologien an der Empa profitieren.