ETH Zürich ehrt zwei Empa-Forschende

Titularprofessuren für Corsin Battaglia und Dorina Opris

10.03.2023 | EMPA / ETH RAT
Der ETH-Rat hat gleich zwei Empa-Forschenden Titularprofessuren an der ETH Zürich verliehen: Corsin Battaglia ist Leiter der Abteilung «Materials for Energy Conversion», Dorina Opris leitet die Forschungsgruppe «Functional Polymeric Materials».
/documents/56164/24790735/ernennung-corsin-battaglia-dorina-opris-stopper.jpg/4f5b0222-cd8e-429c-9c37-60582644cad7?t=1678354986460
Die Empa-Forschenden Dorina Opris (links) und Corsin Battaglia erhalten Titularprofessuren an der ETH Zürich. Bild: BM PHOTOS im Auftrag des SNF; Empa

Corsin Battaglia ist seit 2014 an der Empa, wo er derzeit die Abteilung «Materials for Energy Conversion» leitet. Ausserdem doziert er an den Departementen für Informationstechnologie und Elektrotechnik sowie für Materialwissenschaften der ETH Zürich. In seiner Forschung befasst sich Battaglia mit neuartigen Materialien und Konzepten für die nachhaltige Energiespeicherung mit einem Schwerpunkt auf Batterien der nächsten Generation sowie auf synthetischen Brennstoffen. Er verfügt über eine beeindruckende wissenschaftliche Publikationsbilanz, ist Miterfinder auf mehreren Patentanmeldungen, wurde mehrfach ausgezeichnet und ist Mitglied mehrerer nationaler und europäischer Komitees und Assoziationen im Bereich der Batterieforschung.

Dorina Opris ist seit 2006 in der Abteilung «Functional Polymers» an der Empa tätig, wo sie seit 2014 die Forschungsgruppe «Functional Polymeric Materials» leitet. Sie ist zudem Dozentin am Departement Materialwissenschaft der ETH Zürich. Dorina Oprisʹ Forschung befasst sich mit der Synthese, Charakterisierung, Verarbeitung und Anwendung von stimuli-responsiven dielektrischen Elastomeren («künstlichen Muskeln»). Zahlreiche Einladungen zu wissenschaftlichen internationalen Konferenzen widerspiegeln ihren herausragenden Ruf, ebenso wie ihre Peer-Reviewing-Aktivitäten bei namhaften Verlagen und die Verleihung eines «ERC Consolidator Grants» im Jahr 2020.