Zum Inhalt wechseln

ehub – Energy Hub

ehub ist eine Energieforschungsplattform für Forschungs- und Wirtschaftspartner. Das Ziel ist es einerseits, gemeinsam mit den Partnern das Energiemanagement von der Komponenten- bis zur Quartierebene zu optimieren. Andererseits wird der Einfluss nachhaltiger Technologien auf das gesamte Energiesystem evaluiert. In Verbindung mit den weiteren Empa-Demonstratoren NEST und move, ermöglicht es ehub, die Energieflüsse im Mobilitäts-, Wohn- und Arbeitsbereich zu koppeln, neue Energiekonzepte in der Praxis zu testen und deren Potenzial zur Steigerung der Energieeffizienz und CO2-Reduktion zu ergründen.

News

«Energie zu speichern ist ein grosses Thema»

Das ehub-Team wirkt im Gewerbepark K3 Handwerkcity mit. Das Gebäude hat die ertragreichste Fassaden-Solaranlage Europas. Die Forschenden widmen sich dabei unter anderem den Fragen, wie überschüssige Energie effizient gespeichert und wie der Gewerbepark optimal betrieben werden kann.

Start des NFS Automation

Der neue Nationale Forschungsschwerpunkt (NFS) «Automation» ist gestartet – mit der Vision, die Schweiz als einen der weltweit führenden Hubs für Forschung, Bildung und Innovation in der Automatisierungs- und Steuerungstechnik zu etablieren. Als eine der vier beteiligten Institutionen bringt die Empa ihre Expertise im Daten- und Energiemanagement ein.

Die Filialen der Zukunft

Lidl Schweiz möchte seine Filialen künftig noch nachhaltiger und effizienter betreiben. In einem gemeinsamen Projekt mit der Empa wird dieses Vorhaben nun in die Tat umgesetzt. Zunächst werden der Energieverbrauch und das Zusammenspiel der Anlagen in bestehenden Filialen analysiert. Daraus entwickeln die Empa-Forscher ein optimiertes Konzept für die Filialen der Zukunft.

Industriepartner

Forschungspartner

Trägerschaft

Quick Access

Das neuste EmpaQuarterly:
Fokus: Energie-Revolution