Empa-Knowhow im «Magic Tent»

All-In-One Outdoor-Schlafsystem

15.12.2016 | THOMAS GSCHWIND
Seit 12. Dezember ist das vom Start-up «Polarmond» entwickelte «All-in-One»-Schlafsystem im Handel erhältlich. Im «Magic Tent» herrscht dank eines speziellen Entfeuchtungsmanagements und raffinierter Temperaturregulierung stets ein angenehmes Klima. Abenteurer und Naturbegeisterte bekommen darin Schlafkomfort wie zuhause – bei bis zu minus 30 Grad Aussentemperatur.
/documents/56164/943951/Polarmond+Markteinf%C3%BChrung+Stopperbild/a29d1f7e-3017-4738-a96f-c175008732ad?t=1481872554777
Das patentierte Schlafsystem vereint die herkömmlichen Funktionen von Schlafsack, «Vapor Barrier Liner» (Dampfsperre), Isomatte und Zelt in einem einzigen Produkt. Der geräumige Schlafraum lässt sich nur mit der eigenen Körperwärme aufheizen. Das gelingt mit einer von der Empa und Polarmond gemeinsam entwickelten Hightech-Isolationsschicht, die aus einer bauschfähigen Synthetik-Füllung mit reflektierenden Schichten besteht. Ein weiteres Problem war, den Feuchtigkeitstransport nach aussen sicherzustellen und die Isolationsschicht gleichzeitig trocken zu halten. Dies gelingt dank neuartigem Schlafraumkonzept, das vollumfänglich mit einer Dampfsperre ausgelegt ist.
Soziale Ursprünge des Unternehmens
Polarmond wurde im Dezember 2011 von Walter Krummenacher und Marcel Schubiger gegründet. Dank der Zusammenarbeit mit der Empa, dem IPEK-Institut für Produktedesign, Entwicklung und Konstruktion (an der Hochschule für Technik Rappperswil/HSR) und der Schweizerischen Textilfachschule (STF) sind die ersten Produkte nun marktreif. Beim Unternehmensaufbau wurde Polarmond auch durch das Empa-Technologiezentrum glaTec und Startfeld unterstützt. Die ursprüngliche Vision der Firmengründer, Flüchtlinge und Obdachlose vor Unterkühlung oder gar dem Kältetod zu schützen, führte zur Entwicklung dieses weltweit ersten selbst aufwärmenden und temperaturregulierbaren «All-in-One»-Schlafsystems mit integriertem Entfeuchtungs-Management, mit dem nun in einem ersten Schritt der Outdoor-Markt bedient wird. In Zukunft sollen ähnliche Schlafsysteme dann aber auch den Bedürftigen zur Verfügung stehen.
Marken-Botschafter mit Weltklasse-Format

Evelyne Binsack, die erste Schweizer Frau auf dem Mount Everest, hat nach einer 484-tägigen Expedition über 25‘000 km den Südpol erreicht. Nächstes Jahr startet sie nun innerhalb ihres «90° North / 100% Commitment»-Projekts zum Nordpol. Bisher haben nur eine Handvoll Menschen diese drei Pole mit blosser Muskelkraft erreicht. Die Extrembergsteigerin, Bergführerin, Abenteurerin, Buchautorin und Referentin setzt auf Polarmond. Ausserdem arbeitet das Jungunternehmen mit Snow-Kite-Weltmeister Michael Kaspar und Snow-Kite-Vize-Weltmeister Jonas Lengwiler zusammen. Letzterer wird kommenden Februar zusammen mit Team-Kollege Roger Knechtle als erster Mensch eine fünfwöchige und 2000 km lange Kite-Expedition durch Norwegen antreten – beide ausgerüstet mit dem Schlafsystem von Polarmond.

Hier können die Produkte direkt online bestellt werden. In Wil können die Schlafsysteme getestet werden. Zudem informiert die Webseite von Polarmond über weitere Vertriebspartner und Fachhändler im In- und Ausland.



Informationen

Redaktion / Medienkontakt
Dr. Michael Hagmann
Empa Communication
Tel. +41 58 765 45 92

Links