Sommercamp an der Empa in Dübendorf

Luft und Regen, Chemie in der Küche etc.

Jul 24, 2017 | REMIGIUS NIDERÖST

Bereits zum 14. Mal fand letzte Woche das beliebte Ferienprogramm für die Kinder der Empa-Mitarbeitenden statt. Während ihre Eltern bei der Arbeit waren, erleben knapp zwei Dutzend Mädchen und Buben im Primarschulalter die Gesetze der Physik und Chemie hautnah.

/documents/56164/1320885/Stopperbild+Sommercamp+2017/6c8be634-b31f-49e6-b8c3-1110317a55b2?t=1500901949773

In verschiedenen Abteilungen gab es nicht nur viel zu lernen und zu bestaunen, die Kinder führten auch selber kleine Experimente durch. So liessen sie beispielsweise einen „Schaumkuss“ im Vakuum platzen und bauten einen aktiven Bluetooth-Lautsprecher. Ausserdem bastelten die Kinder ein solarbetriebenes Auto und stellten mit flüssigem Stickstoff Glace her.

Zusätzlich standen in der ersten Zürcher Ferienwoche spannende Ausflüge nach Spreitenbach in die Umweltarena und an die WSL Birmensdorf auf dem Programm. Und die Kids konnten sich beim Minigolf oder auch ganz einfach beim Spielen austoben.

/documents/56164/1320885/Stopperbild+2+Sommercamp+2017+Ballone/f56f589e-c117-4778-ae5b-66a2b51821aa?t=1500902019280

Das Sommercamp ist eines von vielen Angeboten, mit welchem die Empa Nachwuchsförderung betreibt und für bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgt. Die einwöchige professionelle Betreuung soll Eltern helfen, Beruf und Familie auch während der Schulferienzeit in Einklang zu bringen und Kinder für die spannenden Aspekte der Forschung und Wissenschaft zu begeistern.

Informationen
Margrit Conradin
Organisatorin und Leiterin des Sommercamps
Tel. +41 58 765 42 71
margrit.conradin@empa.ch

Redaktion / Medienkontakt
Kommunikation
redaktion@empa.ch