Automotive Powertrain Technologies

Die Abteilung Fahrzeugantriebssysteme befasst sich mit der Reduktion der Belastung der Aussenluft und des Klimas durch Strassenfahrzeuge. Dabei steht die Schadstoffminderung, die Effizienzsteigerung und der Umstieg auf kohlenstoffarme Treibstoffe im Vordergrund. Die Abteilung Fahrzeugantriebssysteme arbeitet Empa-intern mit verschiedenen Gruppen im Bereich der Materialforschung, Batteriesysteme und Tribologie und mit Forschungs- und Industriepartnern im Bereich der Grundlagen und des Prototypings zusammen. Die Abteilung Fahrzeugantriebssysteme besteht aus den Forschungsgruppen Fahrzeugsysteme, Antriebssysteme, Abgasnachbehandlung und Synthetische Treibstoffe.

 

Schwerpunkte der Abteilung sind Erdgas/Biogas- und Wasserstoffantriebe, vollvariable Ventiltriebe, hybride Antriebssysteme, offenporige (turbulente) Katalysatorträger, Effiziensmodellierung für konventionelle und alternative Antriebssysteme sowie Power-to-Gas.
/documents/56108/100166/Bild+Forschung2.png/b849120a-cd67-4b34-8c5e-1d2d00e71192?t=1446272362147
Die Schwerpunkte liegen im Bereich der spektroskopischen Forschung an Zündsystemen für Gasmotoren, laser-optischer Strömungsuntersuchungen (Spraybildung, Verdampfung, Thermolyse, Hydrolyse) an AdBlue-Dosieranlagen für SCR Systeme, der CFD-Simulation turbulent durchströmter Katalysatoren und der molekularen Strukturanalyse von Partikeln aus Verbrennungsmotoren.
/documents/56108/100166/Bild+Demonstratoren2.png/7fd8e7f3-d00d-4c54-8755-f81d9a2fe966?t=1446272361723
Demonstratoren sind ein wesentlicher Bestandteil der Aktivitäten der Abteilung. Diese reichen von der Entwicklung eines effizienten hydraulischen Antriebs für Gaswechselventile und neuen Brennverfahren für Gasmotoren über mikrowellen-elektrisch beheizte Katalysatorbeschichtungen, turbulent durchströmte Katalysatorträger auf Basis von offenporigen, 3D-geprinteten und keramisierten Strukturen bis zu Kehrfahrzeugen mit Erdgas/Biogas-Elektrohybrid- oder Wasserstoffantrieb und einer 200 kW Power-to-Fuel-Demoanlage mit 350 und 700 bar Wasserstofftankstelle und einer HCNG-Tankstelle.
/documents/56108/100166/Bild+Dienstleistung2.png/68b76197-9f3c-46ea-b8d4-bd73977c152f?t=1446272362037

Im Auftrag von Bundesämtern und integriert in einem europäischen Netzwerk führt die Abteilung Abgas- und Verbrauchsuntersuchungen an Fahrzeugflotten durch, um die Emissionen des motorisierten Strassenverkehrs zu untersuchen. Dabei werden Sonderprogramme wie der Einfluss von  tiefen (Minus) Temperaturen, der Einfluss nicht-antriebsgebundener Nebenverbraucher z.B.  Klimaanlage oder Heizung auf den energetischen Verbrauch oder  auf die Emissionsfaktoren für nicht-limitierte Schadstoffe durchgeführt.

Die Abteilung führt Entwicklungsdienstleistungen im Bereich der eigenen Forschungs- und Demonstratorenschwerpunkte für Industriepartner durch. Dazu stehen verschiedene Motoren- und Rollenprüfstände, eine umfangreiche Abgas- und Partikelanalytik sowie Verbrennungsanalysetools und ein Hochtemperatur-Strömungsprüfstand zur Verfügung (siehe Labor).

Produkteprüfungen oder -tests werden seit vielen Jahren nicht mehr durchgeführt .

Dr. Patrik Soltic

Dr. Patrik Soltic
Deputy Head of the Lab / Groupleader

Phone: +41 58 765 4624
patrik.soltic@empa.ch

Dr. Panayotis Dimopoulos

Dr. Panayotis Dimopoulos
Groupleader

Phone: +41 58 765 4337
panayotis.dimopoulos@empa.ch

Mr. Thomas Bütler

Mr. Thomas Bütler

Groupleader

Phone: +41 58 765 4869
thomas.buetler@empa.ch



Weitere Informationen