Jahresmedienkonferenz des ETH-Rats in Bern

Forschung für nachhaltige Energieversorgung und effizienteEnergienutzung

28 avr. 2011 | MICHAEL HAGMANN
Die Empa und die anderen Institutionen des ETH-Bereichs betreiben Spitzenforschung zu erneuerbarer Energie, Energieeffizienz und Grosskraftwerken. Damit liefern sie Grundlagen für energiepolitische und ökonomische Entscheide. Von der Forschung im ETH-Bereich profitieren auch die Studierenden der beiden ETH in Zürich und Lausanne, deren Zahl im Jahr 2010 um rund 7 Prozent zugenommen hat.
/documents/56164/273088/a592-2011-04-28-b1x+Medienkonf-ETH-Rat.jpg/40b74c58-dc7c-4079-a07c-47eb1abe619d?t=1448304912013
 
Mehr entnehmen Sie der vollständigen Medienmitteilung auf der Homepage des ETH-Rats.
 
 
 

Weitere Informationen

 

Redaktion / Medienkontakt