Empa-Hülle für den Stratosphären-Ballon

Stratosphären-Test-Launch der X-Station

26.09.2006 | MARTINA PETER

Die Empa hebt ab: Die von der Firma StratXX unter der Leitung des innovativen Geschäftsführers Kamal Alavi in Zusammenarbeit mit den beiden ETHs, der Empa und Industriepartnern entwickelte X-Station, ein Stratosphären-Ballon, steigt am Freitag, den 29. September 2006 um 9 Uhr, erstmals in eisige Höhen.

/documents/56164/303841/a592-2006-09-26-b1s+xstation.jpg/4af6c1d6-fc94-4cb7-bd3e-ab28235b79e9?version=1.0&t=1448307345331
 

21 Kilometer über der Erdoberfläche soll die X-Station als geostationäre Plattform für Mobil- und Internettelephonie, digitale Fernseh- und Radiosignale sowie für Forschung und Beobachtung dienen; eine Station deckt dabei eine Fläche von mehr als 1000 Kilometer Durchmesser ab. Der Test-Launch am Freitag in Zug wird von der Firma StratXX durchgeführt und soll die Funktionsfähigkeit der neuen «Near-Space-Technologie» demonstrieren. An der Empa wird unter anderem die Ballonhülle für die X-Station entwickelt. Darunter fallen Auswahl, Evaluation und Charakterisierung geeigneter Materialien und Produktionstechniken sowie die weitere Werkstoffprozessoptimierung.

 

 

 
 
Einladung zum StratXX-Test-Launch
 
Weitere Links