ETH Zürich ernennt Empa-Forscher

Titularprofessur für René Rossi

18.05.2020 | CORNELIA ZOGG

Die ETH Zürich hat René Rossi den Professorentitel verliehen. Der Empa-Forscher ist bereits seit 1992 an der Empa tätig, leitet die Abteilung «Biomimetic Membranes and Textiles» in St. Gallen und ist stellvertretender Leiter des Departements Materials meet Life.

/documents/56164/11626380/Rene+Rossi+Titularprofessur/c77df1d7-b543-435c-85c7-8be2454d9b19?t=1589804425540
Die ETH Zürich ernannte René Rossi zum Titularprofessoren. Empa / Philippe Rossier, Ringier

René Rossi wurde von der ETH Zürich letzte Woche zum Titularprofessor ernannt. Rossi leitet die Empa-Abteilung «Biomimetic Membranes and Textiles» in St. Gallen und ist zudem an der ETH Zürich als Lehrbeauftragter am Departement Gesundheitswissenschaften und Technologie tätig. Sein Forschungsgebiet umfasst primär die Wechselwirkungen zwischen Materialien und dem menschlichen Körper – darunter vor allem im Bereich Textilien und deren Einsatz für medizinische Anwendungen. So ist er unter anderem Teil der COVID-19 Science Task Force des Bundes, die mit der Weiterentwicklung von Schutz- und Atemmasken betraut ist.

Nach dem Studium der physikalischen Elektronik an der Université de Neuchâtel kam er 1992 zur Empa. Dort leitete er zahlreiche Projekte, ehe er 2003 die Leitung der Abteilung «Biomimetic Membranes and Textiles» übernahm. 2006 begann er seine Lehrtätigkeit an der ETH Zürich, die ihn nun mit einer Titularprofessur ausgezeichnet hat. Seit 2016 ist er ausserdem Gastprofessor an der Université de Haute-Alsace in Mulhouse, Vorstandsmitglied des Vereins Startfeld zur Förderung von Start-ups und Mitglied des Geschäftsleitenden Ausschusses der School of Medicine der Universität St. Gallen.

Information

Prof. Dr. René Rossi
Biomimetic Membranes and Textiles
Tel, +41 58 765 77 65

 


Redaktion / Medienkontakt
Cornelia Zogg
Kommunikation
Tel. +41 58 765 45 99