Wissenschaftliche Begleitung durch die Empa

Walliseller Solaranlage bricht Europas Rekorde

30.04.2020 | LORIS PANDIANI

Die K3 Immobilien AG und die werke versorgung wallisellen ag (die werke) haben die ertragreichste Fassaden-Solaranlage Europas im Gewerbe-Neubau «K3 Handwerkcity» in Betrieb genommen. Das wegweisende Energiekonzept des Gewerbeparks wird von der Empa wissenschaftlich begleitet.

/documents/56164/12835709/Bild+K3+Building/8b0ab68a-f565-43e3-8fc1-a49009e770b0?t=1588144088357
Die Solarfassade des Gewerbe-Neubaus "K3 Handwerkcity" ist die ertragreichste Europas. Bild: werkeversorgung wallisellen ag

«K3 Handwerkcity» ist in der Lage, sich zu einem grossen Teil selbst mit Energie zu versorgen. Neben der Fassaden-Solaranlage wird dies durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk und eine Wärmepumpe ermöglicht. Das innovative Energiekonzept dahinter ist ein Meilenstein für die lokale Energiewende und soll Signalkraft für die nationale Energiestrategie haben.

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts erfolgt durch Empa-Forscher, die ihre Expertise im Energiemanagement einbringen, um den Gewerbepark so ökologisch und autark wie möglich zu betreiben. Der Schwerpunkt der Forschung liegt dabei vor allem darauf, wie man überschüssigen Solarstrom für eine autarke Energieversorgung speichern kann und wie im Zusammenspiel mit Gas eine ökologischere Energiewirtschaft erreicht werden kann.

Die vollständige Medienmitteilung zum Projekt finden Sie hier

Medienkontakt

Loris Pandiani
Empa / NEST, Communications & Event Manager
Tel. +41 58 765 47 03

Denise Boll
Atlantis AG
Tel. +41 44 877 71 31

Dorothea Brändli
die werke versorgung wallisellen ag
Tel. +41 44 839 60 60


Follow us on Social Media