Die SiegerInnen des NanoPubli-Wettbewerbs stehen fest

Es waren 14,23 Fussballfelder!

02.10.2006 | BEAT ASCHWANDEN
Auch dieses Jahr nahmen über 300 Personen am Wettbewerb an der NanoPubli teil, die am 14. September 2005 mit positiver Resonanz zu Ende ging. Zu schätzen war diesmal, wie viele Fussballfelder Platz haben auf der Gesamtoberfläche aller Nanopartikel, die sich in einer Flasche mit 498 g – federleichtem – Siliciumdioxid-Pulver befanden.
/documents/56164/303841/a592-2006-10-02-b1s+NanoPubli-Wettbewerb.jpg/8ef87660-38e5-4eb1-9e27-e84384e35aae?version=1.0&t=1448307341284
 

Legende: Die WM’06 war zwar vorbei, doch spielten Fussballfelder auch bei der diesjährigen NanoPubli eine spannende Rolle.

 

Der absolute Sieger kam mit 14.0 Fussballfeldern sensationell nahe an die richtige Lösung von 14.23 Feldern = 99'610 Quadratmeter heran. Er wird mit einem Keramikmesser der Firma CeCo in Biel belohnt. Die zweitplatzierte Gewinnerin schätzte 13.9 Fussballfelder und verpasste den Sieg nur geringfügig. Eine Gemüseraffel aus Hightech-Keramik wird sie bestimmt versöhnen. 14. 9 Felder lautete die Schätzung des dritten Gewinners, der einen Sparschäler mit Keramikklinge als Preis erhält.

Der Gewinnerin und den Gewinnern herzliche Gratulation! Alle drei werden schriftlich informiert.