Stärkere internationale Vernetzung

NEST im europäischen Netzwerk für «Living Labs»

17.10.2019 | OLIVIA GÖTSCHI
Das Forschungs- und Innovationsgebäude NEST von Empa und Eawag ist neu Mitglied des «European Network of Living Labs». An den «OpenLivingLab Days» im September in Thessaloniki wurde NEST neben 19 weiteren Projekten feierlich im Netzwerk willkommen geheissen.
/documents/56164/10781431/ENoLL_Stopper.jpg/dfe4ee89-4cfd-45f6-bb43-8df4b71bcf06?t=1571301621559
Foto: ENoLL

Das «European Network of Living Labs» (ENoLL) wurde im November 2006 vom EU-Rat gegründet und zählt über 150 aktive Mitglieder. Das Netzwerk verbindet Living Labs in der ganzen Welt und dient als Plattform für den Austausch zwischen den einzelnen Projekten und zur gegenseitigen Unterstützung.

«Durch die Mitgliedschaft erhoffen wir uns eine stärkere Vernetzung des NEST auf europäischer Ebene und grössere internationale Bekanntheit innerhalb der Community der Living Labs», sagt Björn Niesen, Innovation Manager im NEST. Ein erster Austausch an den von ENoLL organisierten «OpenLivingLab Days» im griechischen Thessaloniki hat einige mögliche Kooperationen aufgezeigt.

Weitere Informationen
Björn Niesen
Innovation Manager NEST
Tel. +41 58 765 42 62

Medienkontakt