Mobilität der Zukunft

Erste öffentliche E-Schnellladestation

18.08.2016 | PETER GRAF, ST. GALLER STADTWERKE
Am 18. August 2016 nehmen die Sankt Galler Stadtwerke auf dem Empa-Gelände in St.Gallen ihre erste öffentliche Schnellladestation in Betrieb. Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen haben damit die Möglichkeit, ihr Auto innert weniger Minuten aufzuladen.
/documents/56164/729445/E-Schnelltankstelle/afafd210-80ad-4e26-9181-96207f8cf848?t=1471514536233

In Kooperation mit der Empa in St.Gallen konnten die Sankt Galler Stadtwerke diese Schnellladestation realisieren. Dort können die Akkus von Elektrofahrzeugen innert kurzer Zeit mit «St.Galler Strom Öko Plus» aufgeladen werden. Bis im Jahr 2020 sollen in der Stadt St.Gallen 1‘000 Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge unterwegs sein. Für das Betanken dieser Autos bedarf es einer entsprechenden Infrastruktur. Die Sankt Galler Stadtwerke sorgen im Sinne des städtischen Energiekonzepts 2050 sowie des Mobilitätskonzepts dafür, dass das Netz für öffentliche Ladestationen in den kommenden Jahren stetig ausgebaut wird.

Die Sankt Galler Stadtwerke führen auch für Unternehmen und Privatpersonen Beratungen zu Ladestationen und energieeffizienten Fahrzeugen durch. Sie übernehmen auf Wunsch Installation sowie Unterhalt der Anlagen und liefern die Energie dazu, die konsequenterweise aus erneuerbaren Quellen stammt. Zudem unterstützen die Sankt Galler Stadtwerke auch die umliegenden Gemeinden bei der Realisation von Ladestationen. Dadurch können Synergien bezüglich Planung und Installationsstandards optimal genutzt werden. In Steinach, Roggwil und Berg SG wurden in Zusammenarbeit mit den Gemeinden bereits öffentlich zugängliche Ladestationen realisiert.

Informationen

Peter Graf
Bereichsleiter Energie/Marketing
Sankt Galler Stadtwerke
Tel. +41 71 224 50 28

 

Redaktion / Medienkontakt

Dr. Michael Hagmann
Kommunikation
Empa
Tel. 41 58 765 45 92