Angewandte Holzforschung

Holz ist die einzige natürlich produzierte Materialressource der Schweiz: In regionalen Wäldern nachwachsend und CO2 neutral. Holz wird multifunktional genutzt als Bau- und Werkstoff, Energieträger, sowie als Rohstoff für Chemikalien. Aufgrund des strukturellen und chemischen Aufbaus und der grossen Variabilität seiner Eigenschaften weist Holz ein äusserst komplexes Werkstoffverhalten auf. Dies muss untersucht und berücksichtigt werden, um Holz und holzbasierte Werkstoffe zuverlässig in Produkten einzusetzen und in Prozessen zu bearbeiten. Die Abteilung Angewandte Holzforschung setzt in seinen Forschungsgruppen verschiedene Funktionalisierungstechnologien ein, um holz- und zellulosebasierte Materialien für ein breites Anwendungsspektrum zu entwickeln. Ein Teil dieser Materialien werden im Modul Vision Holz des Empa Grossprojektes NEST unter realen Bedingungen "real life" demonstriert.

/documents/55954/0/struktur_2017/c3a67943-4366-4093-a0f3-c3b0c1a5288f?t=1494481995230

Unsere Arbeitsgruppen:

  • Bio-inspired wood materials

  • Bio-engineered wood

  • Functional Cellulose Materials

  • Holz- und Oberfllächentechnologie

 

Schwerpunkt:

Entwicklung von funktionalen holz- und zellulosebasierten Materialien
 

Aktivitäten / Forschung:

  • Planung und Durchführung von F+E Projekten mit nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie mit Förderung durch
    - EU
    - SNF
    - COST
    - KTI
    - BAFU
    - Industrie
    - Stiftungen

 

Dienstleistungen

  • Beratung, Materialcharakterisierungen, Expertisen, Gutachten

 

Wissenstransfer

  • Lehrtätigkeit an
    – ETH Zürich
    – Universität Freiburg (D)
  • Anleitung und Betreuung von PhD, BSc und MSc Arbeiten
  • Wissenschaftliche Publikationen

 

 

Kontakt:

r. Ingo Burgert
Abteilungsleiter
Angewandte Holzforschung
Ueberlandstrasse 129, 8600 Duebendorf, Switzerland

phone.: +41 58 765 4115

 

Empa
Lerchenfeldstrasse 5, 9014 St. Gallen, Switzerland
phone: +41 58 765 74 74