Dr. Brigitte Buchmann

Position

  • Mitglied der Direktion
  • Departementsleiterin Mobilität, Energie und Umwelt
  • Leiterin des Forschungsschwerpunkts 'Natürliche Ressourcen und Schadstoffe'

 

Spezialkenntnisse
Anthropogene Emissionen, Quellenermittlung, Luftverschmutzung, grenzüberschreitender Transport, Klimaveränderung, Treibhausgase, reaktive Gase, Instrumentenentwicklung

 

Mitgliedschaft in nationalen und internationalen Komitees

  • Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Lufthygiene (EKL)
  • Stiftungsratsmitglied ESM (Entwicklungsfond für seltene Metalle
  • Mitglied der Scientific Advisory Group for Reactive Gases of the Global Atmosphere Watch programme (WMO)
  • Mitglied der PRODEX Programm Kommission (Entwicklung von schweiz. Weltraumexperimenten)
  • Mitglied des Schweizerischen Komitees von Global Atmosphere Watch (GAW)
  • Mitglied der Eidgenössischen Energieforschungskommission CORE
  • Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften SATW
  • Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Weltraumfragen EKWF
  • Vorstandsmitglied der World Resources Forum Association (WRFA)
  • Mitglied der Schweizerischen Kommission für die hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (scnat)
  • Mitglied der Schweizerischen Kommission für Fernerkundung SKF der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (scnat)
  • Schweizerische Delegierte der ESA, Mitglied der DOSTAG (Data Operation Scientific and Technical Advisory Group)
  • Mitglied der Lenkungsgruppe des Centre for Climate Systems Modeling (C2SM) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift Atmospheric Measurement Techniques (AMT), Copernicus Publications, dem innovativen Open-Access-Verlag

 

Lehr-/Forschungsaufträge

  • Lehrbeauftragte an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich: Air Pollution Control I
  • Kapazitätsaufbauprogramm von GAW (Umweltforschungsstationen vor Ort und bei der Empa): Messtechnik, Rückverfolgbarkeit, Datenverarbeitung

 

Lebenslauf

  • Berufserfahrung
    • 2012-heute Empa, Departementsleiterin Mobilität, Energie und Umwelt, und Mitglied der Direktion
    • 2002-2012 Empa, Abteilungsleiterin Luftfremdstoffe/Umwelttechnik
    • 1989-2001 Empa, Leiterin der Forschungsgruppe Immissionen/NABEL in der Abteilung Luftfremdstoffe/Umwelttechnik
    • 1988-1989 Universität Zürich, wissenschaftliche Mitarbeiterin (Kernspinresonanzspektroskopie, NMR)
    • 1983-1988 Universität Zürich, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Anorganische Chemie
    • 1982-1987 Lehrerin für Chemie an Gymnasien in Zürich

 

  • Ausbildung
    • 1988, Doktor der Chemie, Universität Zürich: 'Beiträge zur Chemie der Olefin- und Allylkomplexe elektronenreicher Übergangsmetalle'
    • 1983, Diplom in Chemie, Universität Zürich: Synthese und Reaktivität von µ5-Cyclopentadienyl-mangan-dicarbonyl-allyl-Komplexverbindungen

Publikationsliste (PDF, 165kB)