empa.ch
Die Empa im Profil
Departments and Labs
Empa-Akademie
Forschungsräume
Industrieportal
Services @ Empa
Work @ Empa
Ausbildung @ Empa
Mediacorner

YouTube
Twitter flickr
XING facebook Linkedin
AppStore
GooglePlay

Artikel von Empa-Forschern auf Titelblatt von «Nature»7. August 2014
Kohlenstoffnanoröhrchen aus Vorläufermolekülen züchten

Forschern der Empa und des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung ist es erstmals gelungen, einwandige Kohlenstoffnanoröhrchen (CNT) mit einer einzigen, vorbestimmten Struktur – und damit mit identischen elektronischen Eigenschaften – zu «züchten». Der entscheidende Trick hierbei: Die CNT haben sich aus massgeschneiderten organischen Vorläufermolekülen auf einer Platinoberfläche quasi «von selbst» aufgebaut, wie die Forscher in der neusten Ausgabe der Fachzeitschrift «Nature» berichten. Solche CNT könnten in Zukunft etwa in ultrasensiblen Lichtdetektoren und kleinsten Transistoren zum Einsatz kommen.
  mehr
Datenbank für Ökoinventare5. August 2014
ecoinvent bricht auf zu neuen Ufern

ecoinvent hat mit seiner Ökoinventar-Datenbank diesen März den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Trägerinstitutionen des neu gegründeten Vereins sind mit der Empa, Agroscope, EPF Lausanne, ETH Zürich und dem Paul Scherrer Institut jene Institutionen, die seit den Anfängen vor über einem Jahrzehnt massgeblich zum Erfolg von ecoinvent beigetragen haben
  mehr
EmpaNews 45 erschienen28. Juli 2014
Fokus: Future Mobility

Die Empa baut auf dem Campus in Dübendorf den Future Mobility Demonstrator. Das Projekt soll zeigen, wie überschüssiger Strom aus Sonne und Wind ökonomisch am sinnvollsten in Treibstoff umgewandelt werden kann. Denn dadurch liesse sich der Schweizer Ausstoss an CO2 um vier Millionen Tonnen reduzieren – die Schweizer Verpflichtung im Kyoto-Protokoll wäre damit erfüllt.
Wie die Empa Elektromobile, Wasserstofffahrzeuge und Erdgasautos erproben will, lesen Sie im  Schwerpunktthema Future Mobility.


NEU: EmpaNews – für iPad und Android Tablets

  mehr
11. Sommercamp an der Empa in Dübendorf22. Juli 2014
Unsere Jüngsten im Labor-Kittel

Rund 20 Kinder von Empa-Mitarbeitenden nahmen vergangene Woche am Sommercamp teil, das bereits zum elften Mal an dieser Forschungsinstitution stattfand. Neben Laborversuchen, wissenschaftlichen Bastelworkshops und verschiedenen Ausflügen, bildete der Bau einer Brücke über den Chriesbach auch dieses Jahr ein Highlight.
  mehr
Empa Gateway für Suchmaschinen